Pastoralraum-Projekt LU6

 

23. März 2017

Weitere Etappen kurz vor Abschluss

Im Januar 2016 starteten die fünf Michelsämter Pfarreien und Kirchgemeinden mit der Projektarbeit zum zukünftigen Pastoralraum LU 6. Die Projektgruppe (u.a. bestehend aus je einem Pfarreimitglied aller Pfarreien) arbeitete im letzten Jahr intensiv an der Ausarbeitung des Pastoralkonzeptes, die Arbeitsgruppe der Kirchenräte befindet sich auf Kurs.

Das Pastoralkonzept ist der „Wegweiser“ wie wir gemeinsam das kirchliche Leben in unseren Pfarreien in den nächsten Jahren begehen wollen. Aufgrund der vorangehenden Analyse ergaben sich für den zukünftigen Pastoralraum neben den vier vom Bistum vorgegebenen Schwerpunkte Diakonie, Glaubensbildung Erwachsener, Initiationssakramente sowie der Gemeinschaftsbildung, zwei weitere wichtige Arbeitsfelder: Die Jugendarbeit sowie die Altersseelsorge sollen in den nächsten Jahren über den ganzen Pastoralraum hin einen neuen Stellenwert bekommen.

 

Begleitgruppe

Um das Pastoralkonzept breit abzustützen beurteilte im Februar eine Echogruppe die bisherige Projektarbeit. Die sogenannte Begleitgruppe diskutierte an zwei Abenden zusammen mit der Projektgruppe intensiv über Anregungen und Wünsche aus allen Pfarreien. Kleinere Anpassungen wurden am Konzept noch vorgenommen. „Es freut mich sehr, dass das Pastoralkonzept bei der Begleitgruppe positiv aufgenommen wurde“, sagt Projektleiterein Theres Küng. „Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg zum zukünftigen Pastoralraum Michelsamt sind“.

Errichtung des Pastoralraumes Michelsamt am Samstag, 25. November 2017

In einem feierlichen Gottesdienst wird Bischof Felix Gmür den Pastoralraum Michelsamt errichten. Für den Errichtungsgottesdienst und zur anschliessenden Feier am Samstag, 25. November 2017 ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Bitte reservieren Sie sich den Samstagnachmittag/Abend, weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Was passiert noch bis zum November?    

Im Juni soll das Pastoral- und das Organisationskonzept an das diözesane Pastoralamt zur Genehmigung eingereicht werden. Weiter klärt eine Arbeitsgruppe die Zusammenarbeit der fünf Kirchgemeinden im zukünftigen Pastoralraum Michelsamt. Die Kirchenräte haben entschieden, ihre Zusammenarbeit in einem Vertragswerk zu regeln, eine Fusion aller Kirchgemeinden steht momentan nicht zur Diskussion. Über den Vertrag können die Pfarreimitglieder an den Kirchgemeindeversammlungen im Herbst befinden.

Und ab dem 25. November 2017 starten wir mit dem neuen Pastoralraum Michelsamt – gemeinsam in die Zukunft!

Susan Schärli, Projektsekretärin zuk. Pastoralraum Michelsamt